8. Änderung des Flächen­nutzungs­plans

Der Gemeinderat Himmelstadt hat in der Sitzung am 06.05.2021 die Änderung des Flächennutzungsplans in drei Bereichen beschlossen:

  • Bereich 1: Freiflächenphotovoltaikanlage
  • Bereich 2: Sondergebiet großflächiger Einzelhandel
  • Bereich 3. Bauplätze am Friedhof

Der Geltungsbereich der Änderungen umfasst folgende Grundstücke bzw. Grundstücksteilflächen (T):

  • Bereich 1: Fl. Nrn. 3199, 3200
  • Bereich 2: Fl. Nrn. 6403 (T), 6436, 6437, 6439, 6439/1, 6440, 6441, 6442, 6443, 6444, 6445, 6446
  • Bereich 3: Fl. Nr. 1526 (T), jetzt Fl. Nrn. 1526/1 und 1526/2

Wegen der genauen Abgrenzung wird auf die beigefügten Planunterlagen verwiesen, die Bestandteil des Änderungsbeschlusses und dieser Bekanntmachung sind.

Ferner beschloss der Gemeinderat Himmelstadt am 04.11.2021, auf der Basis der unten aufgeführten Planunterlagen die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom 22.11.2021 bis 30.12.2021 in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Zellingen, Würzburger Str. 26, 97225 Zellingen, Zimmer C 1 (Bürocontainer), während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme und Erörterung öffentlich aus.

Sondergebiet großflächiger Einzelhandel Rote Wiese

Der Gemeinderat Himmelstadt hat in der Sitzung am 04.11.2021 beschlossen, einen Bebauungsplan aufzustellen, um die Errichtung eines großflächigen Einzelhandelsbetriebes zu ermöglichen. Dieser Beschluss wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung „Sondergebiet großflächiger Einzelhandel Rote Wiese“.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst folgende Grundstücke bzw. Grundstücksteilflächen (T):

Fl. Nrn. 6403 (T), 6436, 6437, 6439, 6439/1, 6440, 6441, 6442, 6443, 6444, 6445, 6446.

Die Abgrenzung ergibt sich aus obiger Abbildung.

Ebenfalls in seiner Sitzung vom 04.11.2021 beschloss der Gemeinderat den Bebauungsplanentwurf samt Begründung und Umweltbericht zu billigen und auf Basis dieser Planunterlagen die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange durchzuführen.

Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom 22.11.2021 bis 30.12.2021 in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Zellingen, Würzburger Straße 26, 97225 Zellingen, Zimmer 1 C (Bürocontainer) während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsicht und Eröterung öffentlich aus:

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, zusätzlich Montagnachmittag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Mittwochnachmittag von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

Die Planunterlagen können im Anhang eingesehen werden.

Himmelstadt, 08.11.2021

Herbert Hemmelmann
Erster Bürgermeister

Sanierung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Himmelstadt – Umstellung auf LED-Beleuchtung

Förderkennzeichen: 03K1666
Bewilligungszeitraum: 01.07.2021 bis 30.06.2022

Die Gemeinde Himmelstadt erhält eine Zuwendung aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative für das Vorhaben „Sanierung der Straßenbeleuchtung“. Ziel ist es, durch Sanierungsmaßnahmen, die negativen Auswirkungen der Beleuchtung auf Insekten so gering wie möglich zu halten, Energie einzusparen und so den Klimaschutz vor Ort weiter voran zutreiben.

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemission leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Die Erneuerung der Beleuchtung wird an 119 Brennstellen im Gemeindegebiet durchgeführt. Die vorhandenen Leuchtenaufsätze werden demontiert und entsorgt. Als Ersatz werden neue Leuchtenaufsätze montiert. Alle Leuchten haben die Standard Dimmung von 01:00 bis 05:00Uhr mit 50% und eine Lichtfarbe von 3000K.

Die Bayernwerk Netz GmbH wurde von der Gemeinde nun beauftragt, die entsprechenden Arbeiten durchzuführen und die Straßenbeleuchtung umzustellen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Beteiligte Partner:

  • Gemeinde Himmelstadt, Kirchplatz 3, 97267 Himmelstadt
  • Bayernwerk Netz GmbH, Dillberg 10, 97828 Marktheidenfeld
  • Projektträger Jülich, Zimmerstraße 26 – 27, 10969 Berlin

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

09.09.2021 Beginn der Arbeiten durch die Bayernwerk Netz GmbH

Die Bayernwerk Netz GmbH hat am 09.09.2021 mit den Arbeiten angefangen, die Straßenbeleuchtung umzustellen. Wir bitten um Beachtung, dass im Zuge der Arbeiten die Straßenbeleuchtung auch bei Tag eingeschaltet werden kann.